Eine Kooperation zwischen dem Bistum Aachen und den Carolus Thermen getragen vom ehrenamtlichen Team „Meditationen in den Thermen“. 

Was wird angeboten?

Mit den Angeboten möchten wir die Gäste in den Carolus Thermen unterstützen und anregen, ihre Ruhezeiten nach den Saunagängen oder nach dem Thermalbad zu bereichern und zu vertiefen. Mit den Meditationen greifen wir die Themen und Erfahrungsräume der Thermen im Wechsel der Jahreszeiten auf - Wasser, Wärme, Körper, Atem, Licht, Duft, Ruhe, Entspannung, Sammlung... - und gestalten und entwickeln sie weiter. Dabei kann es gelingen, für sich selbst eine tiefere Wirklichkeit zu erleben und sich von dieser anrühren zu lassen.

Wir gestalten die Angebote mit unterschiedlichen Techniken und Methoden, orientiert an den beruflichen Qualifikationen der Teamerinnen und Teamer: Phantasiereisen, Entspannungsübungen, Achtsamkeitsübungen, stilles Sitzen, Arbeiten mit Mantras, Symbolen und Metaphern, eutonische Übungen, bewusstes Atmen, Klangschalenmeditationen ... , sind nur einige Beispiele, die das Spektrum der Angebote verdeutlichen. Darüber hinaus bieten  die Menschen, die zu bestimmten Zeiten die Thermen besuchen, mit ihrer Persönlichkeit (Lebensphase, Geschlecht, Beruf ...) Ansätze für mögliche Themen. Die Gestaltung und die Themen werden immer wieder verändert und erweitert vor dem Hintergrund der regelmäßigen Reflexion der Erfahrungen und Rückmeldungen im Team. Die Meditationen dauern ca.15 bis max. 30 Minuten.

 

Warum Meditationen in den Thermen?

Die Carolus Thermen schaffen in der Stadt Aachen im Wellnessbereich Angebote und Erlebnisraum für Menschen, die für sich Ruhe und Entspannung suchen. Die christlichen Kirchen bieten traditionell vielfältige Erfahrungsräume, um zu Ruhe, Sammlung und Besinnung zu finden.

Warum also nicht das Wagnis einer Kooperation eingehen, die gemeinsame Schnittmenge von Wellnessbereich und kirchlichen Angeboten nutzen? So ist 2001 die Initiative entstanden, Meditationen in den Carolus Thermen anzubieten. Zunächst durch den Fachbereich 'Kirche in der Gesellschaft' des Bischöflichen Generalvikariates Aachen initiiert, wird dieses Angebot seit 2006 von einem Team ehrenamtlicher Frauen und Männer getragen.

Mit den 'Meditationen in den Thermen' reagieren die christlichen Kirchen in Aachen auf einen im Themenbereich 'Wellness' deutlich werdenden gesellschaftlichen Bedarf und bringen ihre spezifischen Erfahrungen und Kompetenzen ein. Mit unseren Meditationen möchten wir Menschen in diesem Freizeitsektor ansprechen und begleiten, und ihre Fragen und Bedürfnisse in einem adäquat gestalteten Angebot aufgreifen. Dabei treten die Kirchenzugehörigkeit oder die Konfession in den Hintergrund. Niedrigschwelligkeit und Themenoffenheit sind die Leitbilder. Es werden alle Menschen angesprochen, die als Gäste die Carolus Thermen aufsuchen und in diesem Erfahrungsraum spirituelle und religiöse Offenheit zeigen und sich dazu Angebote wünschen.

 

Wer leitet die Meditationen an?

Zurzeit engagieren sich 23 Teamerinnen und Teamer für die 'Meditationen in den Thermen'. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über Qualifikationen und Vorerfahrungen in der Anleitung von Übungen zur Entspannung. Einige von ihnen bieten auch beruflich Meditations- und/oder Kontemplationskurse außerhalb der Thermen an. Das Engagement der Teamerinnen und Teamer in den Carolus Thermen ist ehrenamtlich. Das Team setzt sich überkonfessionell zusammen, dass heißt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören unterschiedlichen Konfessionen christlicher Kirchen an. Darüber hinaus unterstützen nicht kirchlich gebundene Menschen dieses Angebot. Allen gemeinsam sind die Orientierung an einem christlichen Menschenbild und die persönliche Erfahrung, dass Thermalbäder und Saunen Orte der Sammlung, Besinnung und Spiritualität sein können. Diese Grundhaltung und Erfahrung sind Motivation für die Teamerinnen und Teamer, sich in den Thermen zu engagieren und auch anderen Menschen diese Erfahrungsräume zu eröffnen.

Die Mediationen werden jeweils von einer Teamerin oder einem Teamer veantwortlich durchgeführt. In regelmäßigen Teambesprechungen wird die Arbeit miteinander reflektiert und weiter entwickelt.

 

Wo finden die Meditationen statt?

Die Meditationen werden im Ruheraum des Thermalbades und im Wintergarten des Saunabereichs durchgeführt. Hierhin können sich die Besucherinnen und Besucher der Thermen zurückziehen und zur Ruhe kommen.

 

Termine

Ruheraum (Thermalwelt):

Montags - freitags
11.00Uhr / 16.30 Uhr

Montags - donnerstags
19.30 Uhr

Wintergarten 'Meditarium' (Saunawelt):

Montags – freitags
12.00 Uhr / 17.30 Uhr

Montags – donnerstags
20.30 Uhr

Kontakt

Wir vom Team „Meditationen in den Carolus Thermen" freuen uns über Ihre Rückmeldungen, Anregungen oder Fragen, denn nur so können wir in der Gestaltung dieses Angebotes weiterhin Ihre Bedürfnisse berücksichtigen. Sprechen Sie uns gerne nach den Meditationen an oder rufen Sie uns.

Ansprechpartnerin: Barbara Baumann Tel.: 02407 - 565909